Das Team zieht um

Geschrieben von Elena Eggert am .

Hallenumzug von Bröleck nach Siegburg

Ende März stand mit dem Umzug in eine neue Fertigungshalle ein großes Ereignis für das BRS Motorsportteam an. Bis jetzt wurden die Rennwagen in Bröleck gefertigt, nun arbeitet das Team in Siegburg.

Knapp zwei Jahre lang hat das Motorsportteam in einer Halle in Bröleck gefertigt. Bröleck ist ein Ortsteil der Gemeinde Ruppichteroth und ist circa 24 Kilometer von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg entfernt. Gepunktet hat die Halle durch die Möglichkeit ungestört arbeiten zu können, bei schönem Wetter auch draußen. Das Team hat in dieser Halle viel erlebt, teilweise übernachteten einige Teammitglieder tagelang in Bröleck um von morgens bis abends an den Rennwagen arbeiten zu können. Doch es gab auch einige Nachteile, mit denen das Team zu kämpfen hatte. Zum Beispiel die Abgeschiedenheit und auch die ältere Ausstattung der Halle. Die alte Ölheizung funktionierte nicht immer optimal und es mussten oft zusätzlich mit Heizlüftern geheizt werden. Auch das undichte Dach war bei Wind und Wetter oft eine Herausforderung. Es musste eine neue Halle her. Aber bis die neue Halle gefunden wurde vergingen einige Wochen.

Am 31. März war es dann soweit. Morgens fing das Team an Autos und Anhänger zu bepacken und alles nach Siegburg zu fahren. Dort wurde ausgepackt, eingeräumt und aufgebaut. Bis am Abend fast alles von der einen zur anderen Halle gebracht worden war und die neue Halle soweit eingerichtet war, dass die Fertigung weiterlaufen konnte.

Umzug 1 Umzug 2
Ein letzter Blick in die Halle in Bröleck Alles muss gepackt werden

Die neue Fertigungshalle befindet sich im TurmCenter in Siegburg. Sie ist nur drei Kilometer von der Hochschule entfernt und liegt direkt neben einem Baumarkt und einem großen Einkaufcenter, wo bei Bedarf Material für das Auto oder Verpflegung für die Teammitglieder gekauft werden kann. Diese Halle ist nur für eine Übergangszeit von drei Monaten gedacht. Danach gibt es nochmal einen Umzug. Die nächste Fertigungshalle befindet sich aber ebenfalls im TurmCenter. Diese ist 120 Quadratmeter groß und das Team kann sich auch ein Büro in der Halle einrichten. Momentan wird die Fertigungshalle noch renoviert und unter anderem mit einer Fußbodenheizung modern ausgestattet. Die eiskalten Tage, in denen man im Winter mit Jacken arbeiten musste, sind nun also endgültig vorbei.


Umzug 4 Umzug 3
Die letzten Kisten werden in unseren Teamtransporter geladen

Doch jetzt geht es erstmal an die Fertigung. Denn bis der G18e steht, ist noch viel zu tun.

Eventsaison 2018

Geschrieben von Gülsen Güldal am .

Eventsaison Sommer 2018

Das lernen für die Quizze hat sich gelohnt, die Anmeldungen liegen hinter uns, alles wird bereits geplant: Die Events für die diesjährige Saison stehen fest. Momentan ist das Team komplett in der Fertigungsphase und alle Subteams arbeiten auf Hochtouren um den G18e für die kommenden Events fertigzustellen. 

An folgenden Events wird das BRS Motorsportteam dieses Jahr teilnehmen:

Formula Student Netherlands - 09.07. - 12.07.

Trotz Serverproblemen der Veranstalter, die uns unsere Platzierung im ersten Quiz gekostet hat, konnten wir im Wildcardquiz der FSN noch nachrutschen. Daher mussten wir uns schnell entscheiden, ob wir an dem Event teilnehmen können, aber wir haben uns festgelegt und freuen uns sehr, das erste Mal beim diesjährigen Event am TT Circuit in Assen, in den Niederlanden dabei zu sein! Vorallem ist die lokale Nähe dabei ein großer Vorteil für uns und dadurch ein entspannter Auftakt für die Eventsaison 2018.

 

Formula Student Austria - 29.07. - 02.08.

Im Gegensatz zur Formula Student Netherlands, waren wir bereits letztes Jahr auf der Formula Student Austria und durften mit vielen weiteren Top Teams das Wetter am Redbull Ring in Spielberg genießen. Im letzten Jahr konnten wir dort mit unserem neuen Konzept des Allradantriebs den zweiten Platz in der Effizienz unseres Rennwagens gewinnen und den fünten Platz in der Gesamtwertung.

 

Formula Student Germany - 06.08. - 12.08.

Auch dieses Jahr steht die Fomula Student Germany am Hockenheimring als krönender Abschluss unserer Eventsaison fest. Dort konnten wir letztes Jahr den 12. Platz in der Gesamtwertung erreichen. Wir sind sehr auf die Events und die teilnehmenden Teams gespannt und sind zuversichtlich, dass 2018 ein gutes Jahr für den BRS Motorsport wird. 

 

Fertigung in Bröleck

Geschrieben von Katrin Schmitz am .

Start der Fertigungsphase in Bröleck 

Der Design-Freeze liegt seit Ende Dezember hinter uns und wir können mit der Fertigung des neuen Rennwagens beginnen. Das Monocoque steht hier als erster Punkt auf der Agenda und dafür fährt das Team nach Bröleck in die Werkstatt. Während der gesamten Fertigungsphase geschehen dort die Haupt-Arbeitsschritte. So wurden in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr die Formen des Monocoques gewachst, mit Carbonfaserlagen ausgelegt und für das Harzinfusionsverfahren vorbereitet, welches mithilfe eines Vakuumsacks durchgeführt wird.

 Bröleck 2018 1 Bröleck 2018 2
 Die vorbereitete Monocoque-Form im Vakuumsack

In dieser Phase können auch Teammitglieder mit wenig Vorerfahrung helfen, beispielsweise Mitglieder aus Subteams wie Business oder Media, die normalerweise nicht am Rennwagen konstruieren oder weniger mit der technischen Seite des Wagens zu tun haben. Dies ist vorallem für neue Mitglieder eine gute Chance, um direkt in die Fertigung des Wagens einzusteigen und zu sehen, was wir als Team eigentlich machen. 

Da wir sehr viel früher (etwa fünf Monate!) als in der letzten Saison mit der Fertigung des Rennwagens angefangen haben, sind wir sehr motiviert für die kommenden Monate.

Wir wünschen allen einen guten Start in das Jahr 2018!

 

Rules Quiz BRS Motorsport

Geschrieben von Gülsen Güldal am .

Vorbereitungen für das Regelquiz der FSG und FSA

Bald ist es wieder soweit: Die Regeln der Formula Student Germany und Formula Student Austria werden erneut in Form eines Quiz abgefragt, damit festgelegt werden kann, welche Teams an den Events teilnehmen dürfen. Da es jeweils ein Quiz für die FSA und FSG gibt, müssen Teams die an beiden Events teilnehmen wollen, beide Quizze erfolgreich absolvieren. Damit dies auch gelingt müssen natürlich alle Teammitglieder die Regeln der Formula Student beherrschen. Die Formula Student Austria setzt dabei die gleichen Regeln wie die Formula Student Germany voraus.

Dieses Jahr finden die Quizze beide am 22.01.2018 statt. Bisher konnten mehrere Teammitglieder die Quizze absolvieren und abschicken, dieses Jahr jedoch nur noch der Teamcaptain. Auch die grundsätzliche Quizstruktur soll sich ändern, sodass die Mitglieder das Regelwerk besonders gut beherrschen müssen, damit sie für alle potentiellen Neuheiten bestens vorbereitet sind. Details dazu auf der FSG Website.

Bei den wöchentlichen Teamtreffen gibt es daher seit mehreren Wochen einen Teil, bei dem alle Mitglieder über die HBRS Hochschulplattform LEA, in der Gruppe des BRS Motorsports, Übungsquizze absolvieren können. Die Fragen zu den Quizzen denken sich verschiedene Mitglieder anhand des Regelwerks selbst aus. Die Fragensteller werfen dabei auch die ein oder andere Fangfrage hinein, damit das Quiz so realistisch wie möglich gestaltet werden kann. So werden alle Bereiche des Reglements gründlich abgearbeitet. 


 

test1 test2
 
  Ob am Handy oder Laptop - alle Mitglieder absolvieren konzentriert die selbsterstellten Übungen für das Formula Student Quiz

Konstruktionsphase des BRS Motorsports

Geschrieben von Gülsen Güldal am .

Letzte Schritte bis zum Design-Freeze

Konzentriert arbeiten die Teammitglieder des BRS Motorsports an der Fertigstellung des CAD Modells des G18e's um pünktlich zum Design-Freeze fertig zu sein. Diese Arbeit findet oft in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg statt, doch manchmal werden auch Konferenzräume in der Kölnmesse reserviert, damit so viele Leute wie möglich in einem Raum zusammenarbeiten können. 

Wir haben unseren ehemaligen Electrics Subteamleiter, Patrick Berninghaus gefragt, wie sich die neuen Mitglieder eingelebt haben und wie sie das Team dabei unterstützen, den Design-Freeze einzuhalten: "Dafür, dass sie so wenig Erfahrung haben, arbeiten sie sich echt schnell ein. Die Leute sind richtig motiviert, man kann das nicht anders sagen. Also ich bin da ganz optimistisch".

Bald steckt das Team dann in der Bauphase. In dieser Phase arbeitet das Team erneut in einer Halle in Bröleck, um das Auto zu fertigen. Dieses Jahr beginnt diese Phase um einige Monate früher, da wir im zweiten Jahr unseres 2-Jahres-Planes sind. So können wir uns, trotz einer nahezu komplett neuen Teamleitung, am Konzept der Saison 2017 orientieren und uns hauptsächlich auf die Punkte fokussieren, die daran zu verbessern sind. 

Konstruktionssamstag 4 von 5 Konstruktionssamstag 5 von 5